PicsArt 11 24 09.32.59Feliz bedeutet Glück

Es war am 28.03.2019, als ich das kleine Häufchen Elend am Flughafen aus der Transportbox geholt hab. Ich musste sie nicht mal rausholen – als ich die Box öffnete, sprang sie mir sofort ängstlich auf den Arm, als wollte sie nichts lieber, als die Box, den Flug und ihre Vergangenheit auf Zypern hinter sich lassen.


Den Namen Feliz Felicitas trägt sie aus gutem Grund, denn Feliz hatte in ihrem jungen Leben schon ungewöhnlich oft Glück: Mit nur 6 Wochen wurde sie von einer viel befahrenen Straße gefischt, wahrscheinlich kurz davor, von den Autos überfahren zu werden. Aber selbst ohne diese Straße standen die Karten für einen Welpen von 6 Wochen schlecht, denn so jung haben Welpen ganz allein auf der Straße so gut wie keine Überlebenschance. Und damit nicht genug, denn während die Kleine im Shelter auf ihre Ausreise wartete, brach eine Seuche aus, die viele der Welpen und ältere Hunde tötete. Feliz überlebte nur knapp und auch nur, weil sie kurz zuvor gegen genau diese Krankheit geimpft wurde - wieder extremes Glück gehabt!

20181206 215057
Als ich sie dann im Flughafen auf dem Arm hatte (ich durfte sie auch nicht mehr absetzen, sie fing an zu zittern und tat keinen Schritt mehr, sobald ihre Pfötchen den Boden berührten), erkannte ich, in was für einem Zustand sie war. Sie war mehr ein Skelett als ein Hund, hatte stumpfes, klebriges Fell und am ganzen Körper Schuppen und Zecken...

Zum Glück hatte ich mich längst in sie verliebt. Und zum Glück hatte sie die Möglichkeit, nach Deutschland reisen zu dürfen, denn hier konnte sie sich erholen und ihre Ängste langsam vergessen. Heute ist Feliz eine wunderschöne, große Hündin, die nicht nur extrem liebenswürdig und anhänglich ist, sondern mich jeden Tag mit ihrer verrückten Art zum Lachen bringt. Zum Beispiel ihre Leidenschaft, alle möglichen Snacks an den unmöglichsten Orten zu verstecken (vielleicht für die nächste Eiszeit?) - ich werde nie den Moment vergessen, als unser Projektleiter Feliz' angesabbertes Schweineohr in seiner Aktentasche fand.

 MG 2998
Sie verschläft meistens den halben Tag im Büro, aber nach Feierabend streifen wir durch den Wald oder gehen mit meinem Pony ausreiten. Feliz ist überall dabei und weicht mir niemals von der Seite. Sie ist der Hund, von dem ich von Kindesbeinen an geträumt habe. Und wer weiß, vielleicht gebe ich ihr ja auch das Zuhause, von dem sie damals im Shelter geträumt hat...?


Danke an den Verein Zypernhunde e.V., der das möglich gemacht hat 

Eure Lisa!

 

   
Copyright © 2020 Zypernhunde e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Besucherstatistik: Heute 55 : Gestern 574 : Woche 3474 : Monat 13871 : Insgesamt 1451972

Aktuell sind 44 Gäste und keine Mitglieder online