Helfen Sie uns...!

eine kleine Dauerspende über

 
oder ein Einkauf über

logo claim

weitere Info´s hier..
   

Futterpatenschaft

"Futter hilft Leben retten"

FutterpatenschaftBild2

weitere Info´s hier..

   

Telefonsprechstunde

für Zypern-Hunde mit
Gabi Dahms (Hundeverhaltenstrainerin)
 Donnerstags von 18:30 - 19:30
Tel.: 0151 - 50725557
Gabi Dahms
weitere Info´s hier...

   

28Mia, oder Mi, wie sie gerufen wird, ist nun ein ganzes Jahr bei mir, es wird Zeit für einen ausführlichen Bericht! Ich habe sie so spontan gefunden, war bei einer Freundin bei Oldenburg zu Besuch und habe ihr wieder erzählt, dass ich so gerne einen gestromten kurzhaarigen Hund haben möchte, einen sportlichen, unerschrockenen Hund, der mich fordert und mit dem ich arbeiten kann.

So viele Hunde hatte ich im Internet gesehen, aber keiner passte vom Aussehen und vom Wesen her. Meinte Freundin empfahl mir Zypernhunde, also hab ich dort geguckt.

Mia war auf der Seite der Hunde in Pflegestellen die oberste, vom Foto her war sie genau mein Hund und als ich den Text gelesen hatte, wurde ich hibbelig, zumal die Pflegestelle in Hude nur 20 Autominuten entfernt war.

Am gleichen Abend konnte ich Sandra und Kurt besuchen, war vom Verhalten ihrer eigenen Hunde meiner kleinen Maja positiv überrascht und Mia, die sich im Garten im Planschbecken austobte, war genau wie beschrieben.

Nach einem gemeinsamen Spaziergang am nächsten Tag war ich mir sicher, dass ich sie übernehmen wollte. Eine Woche später konnte ich sie abholen. Sie war da noch läufig und nach der Läufigkeit entwickelte sie eine Gebärmuttervereiterung, sodass sie nur kurze Zeit nach der Ankunft bei mir an der TiHo Hannover operiert wurde.

2So sieht dann Erholung von einer OP aus: Als das geschafft war, konnte sie auch endlich zunehmen, sie war durch die Erkrankung viel zu dünn. Bald konnte sie uns am Rad begleiten und hat uns schnell gezeigt, wie albern sie sein kann...

Zuhause bei meinen Eltern sind wir das erste Mal am Wasser gewesen und ich war begeistert, als sie direkt schwimmen ging!

Wir sind viel unterwegs. Mehrfach sind wir schon im Harz gewandert, anfangs brauchte sie noch die Schleppleine, aber schnell klappte der Rückpfiff so gut, dass es nun auch ohne geht. Die Wanderungen von 4-6 Stunden sind für sie natürlich ein Klacks, auch Maja, meine erste Hündin, liebt solche Tage, an denen wir nur zusammen unterwegs sind. Wir haben uns Mountainbikes und einen Dachgepäckträger gekauft.

So sind nun endlich richtige Touren drin. Wir sind schon um das Steinhuder Meer gefahren. 32Km läuft Mia ohne Schwierigkeiten und kann am Ende locker noch einen Sprint einlegen. Maja macht zwischendurch lieber Pausen im Fahrradanhänger :-) Mia liebt auch andere Hunde. Am besten so groß wie sie oder größer, damit man ordentlich ruppig spielen kann. Als kleine Hunde können da nur kernige Terrier mithalten. Kaum einer ist so schnell wie sie und wenn die anderen außer Puste sind, ist sie noch lange nicht kaputt.

Sie liebt Wasser über alles. Sie springt hinein und dann kann sie stundenlang schwimmen. Zwischendurch kommt sie nur kurz gucken, ob man noch da ist :-) Dabei ist der Sinn ihres Spiels, so viele Wassertropfen wie möglich zu erzeugen, nach denen man dann schnappen kann. Mi ist die pure Lebensfreude, sie bringt mich jeden Tag zum Lachen. Dafür liebe ich sie! Da all ihre Anlagen zeigen, dass ein Jagdhund in ihr steckt und mein Freund und sein Vater Jäger sind und ich auch den Jagdschein machen werde, trainiere ich mit ihr mit Dummies das Apportieren, das Suchen und Finden und das sichere Festhalten und Bringen.

Sie hat von Anfang an alles gebracht, was man geworfen hat, aber hat es einem immer vor die Füße gespuckt, damit man sofort wieder werfen kann :-D Die größte Hürde war, ihr das Festhalten eines Gegenstandes beizubringen und dabei Vorzusitzen. Das habe ich jeden Abend mit ihr alleine mit dem Clicker trainiert. Jetzt nimmt sie auf Kommando ein Dummy auf und bringt es, setzt sich vor mich hin und gibt erst auf das Kommando „Aus“ her. Wir trainieren in Feld und Wald und natürlich in ihrem Lieblingselement Wasser. Er macht wirklich Spaß und stellt mich oft vor neue Herausforderungen, da ich sie immer wieder dazu bringen muss, das zu wollen, was ich von ihr will. Da lernen wir voneinander und es schweißt uns zusammen.

29Hier hat Mia zum ersten Mal Kontakt zu einem Rehkitz. Wir haben vor dem ersten Mähen der Wiesen im Mai die Wiesen nach Kitzen abgesucht und sie mit Körben abgedeckt, damit der Fahrer sie sieht und drumherum mäht. Die Hunde fanden das natürlich super spannend!

30Neulich hat uns mein letzter Pflegehund Hannes besucht! Ein Jahr habe ich ihn nicht gesehen, aber die Freude war auf beiden Seiten groß! Mi mochte ihn natürlich auch :-)

Ich bin sehr glücklich mit ihr. Maja ist viel mutiger geworden, da ihre große Freundin nun alle unheimlichen Menschen und Hunde abfängt und sie abschirmt. Mias Bewegungsdrang ist so groß, wie ich es mir erhofft hatte, sodass ich noch deutlich aktiver draußen geworden bin, was ein toller Ausgleich zum Studium ist. Ich denke, dass sie auch glücklich ist bei uns. Sie spielt und kuschelt und begeistert jeden, den sie trifft. Die Vermittlung durch Zypernhunde hat reibungslos geklappt und der Kontakt zu Sandra Lübben besteht weiterhin, was mich sehr freut :-)

Ganz liebe Grüße aus Hannover, Catharina mit Maja und Mia

   
Copyright © 2017 Zypernhunde e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Besucherstatistik: Heute 2 : Gestern 563 : Woche 1211 : Monat 9265 : Insgesamt 1008773

Aktuell sind 103 Gäste und keine Mitglieder online