1Hallo liebes Zypernhunde-Team,

vor 7,5 Monaten zog Peanut bei uns ein. Die ersten Spziergänge waren mehr als nur kurz... Geschäfte erledigen und schnell wieder rein. Ab und zu schafften wir es, mit viel Bestechung durch Leckerchen, etwas zu laufen. Alles machte Peanut Angst: die Jogger, Radfahrer, Walker und auch Kinderwagen. Er legte sich hin und lief erst dann weiter, als die "Gefahr" vorbei war. 3 Wochen nach seiner Ankunft, hatten wir unsere erste Stunde in der Hundeschule.

Unser Trainer erkannte sofort das "Problem" und erklärte uns, wie unser Peanut sich gerade fühlt. Dann wurde uns gezeigt, was wir machen müssen, damit Peanut lernt, dass weder andere Hunde, Jogger etc. eine Gefahr sind.

Eine Woche später hatten wir die nächste Einzelstunde und der Trainer war begeistert, wie Peanut sich gemacht hat und nach der 3. Einzelstunde konnten wir schon an den Social Walk Stunden teilnehmen. Waldspaziergänge in einer großen Hundegruppe. Auch das läuft bestens, heute kann eine Joggergruppe vorbei laufen und es stört ihn nicht. Jetzt sind lange Spaziergänge überhaupt kein Problem mehr.

2x im Urlaub war Peanut auch schon. Cuxhaven und Norderney. Einmal war er im Meer in Cuxhaven baden und hatte seinen Spass daran. Und Norderney war echt super. Große Freilaufwiese und bei Ebbe toben am Strand, die späten Herbstferien machten es möglich. Keine Strandkörbe und keine Badegäste mehr am Strand. Ohne Leine laufen können ist immer ganz toll für Peanut und weit entfernen kommt für ihn nicht in Frage, denn er behält einen immer im Auge.

Allerdings Autofahren war von Anfang an kein Problem.

Zugenommen hat unsere kleine "Erdnuss" auch schon. Mit 14 kg Startgewicht, sind es jetzt schon gute 19 kg. Etwas zunehmen soll er aber noch, sagt unser Tierarzt.

Er ist eine richtige Schmusebacke und freut sogar, wenn man ihn nur anschaut oder anspricht. Auch mit unseren 2 Stubentigern klappt es.

Im Herbst schließen bei uns die Freibäder und bei einigen gibt es dann zum Abschluß einen Hundetag. An so einem Tag ging Peanut "baden". Er hatte richtig viel Freude daran. Immer wieder holte er sein Spielzeug aus dem Becken und die vielen Hunde und Menschen störten ihn überhaupt nicht.

Seid Oktober gehen wir in die Hundeschule, um alles Notwendige zu lernen. Angefangen von der Leinenführigkeit bis zum Deckentraining. Dazu gehört auch, den Hund verstehen lernen. Auch das läuft prima. Dort sind alles nette Hunde und Besitzer und der Trainer sowieso. Peanut fühlt sich dort auch wohl.

Da wir auch immer unsere Katzen aus dem Tierschutz hatten, stand fest, dass unser Hund auch aus dem Tierschutz sein soll. Immer wieder schauten wir auf die Zypernhunde-Seite (den Tipp bekamen wir von unserer Schwägerin) und der ein oder andere Hund gefiel uns, aber nur Peanut hat uns auf den Fotos sofort zu 100 % angesprochen. Liebe auf den ersten Blick, kann man sagen.

Wir sind davon überzeugt, dass wir noch ganz viele schöne Jahre mit ihm verbringen werden. Peanut ist wie gemacht für uns!! Besser könnte es nicht sein.

Viele Grüße von Peanut und seinem 5-köpfigen Rudel + 2 Stubentiger

   
Copyright © 2018 Zypernhunde e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Besucherstatistik: Heute 52 : Gestern 491 : Woche 1571 : Monat 7994 : Insgesamt 1158423

Aktuell sind 98 Gäste und keine Mitglieder online