Jack5 01

Geburtsdatum:  März 2015 Geimpft:  ja
Schulterhöhe:  ca. 55 cm Sterilisiert / kastriert:  ja
Höhe bis zum Kopf:  ca. 63 cm Microchipped:  ja
Länge:  ca. 80 cm vermittelt:  22.01.2021
Farbe:  braun

 

Gut zu Katzen:  unbekannt Abgegeben:  April 2019
Gut zu Hunden:  ja
Gut zu Kindern:  ja
Pflegestelle:  24105 Kiel

Jack hat eine Pflegestelle in 24105 Kiel gefunden und kann dort ab dem 21.11.2020 gerne besucht werden.

Wenn sie sich für Jack interessieren, melden sie sich gerne bei der zuständigen Vermittlerin Janne Töllner, 0176-20453527 ab 19 Uhr

Beschreibung aus der Pflegestelle von November 2020:

Seit dem 20.11.2020 lebt Jack nun in seiner Pflegestelle in Kiel und ist auf der Suche nach einem schönen Zuhause. Geboren wurde der schöne Rüde circa im März 2015 auf Zypern. Er hat eine Schulterhöhe von circa 55 cm, wiegt ca 23 kg und ist kastriert. Er hat leichtes Übergewicht, daran wird natürlich gearbeitet. Selbstverständlich ist er gechipt, geimpft und bringt einen EU Ausweis mit.
Jack lebt mit zwei weiteren Rüden zusammen und hat sich gut integriert. Er ist sehr friedfertig, lässt sich aber auch nicht alles gefallen. Jack ist ein unheimlich freundlicher Hund. Er mag Menschen und andere Hunde, ohne dabei aufdringlich zu werden. Im Haushalt verhält er sich ruhig und unauffällig. Meistens liegt er in seinen Körbchen, freut sich aber sehr, wenn man auf ihn zu geht und ihn streichelt :) Jack freut sich auch bei schlechtem Wetter über gemütliche Spaziergänge. Man hat stets einen schwanzwedelnden Begleiter. Vermutlich lernt Jack das Leben in einem Haus gerade erst kennen. Er hat sich gut reingefunden und ist auch schon stubenrein. Jack zeigt bisher keinerlei Ängste.
Leider ist Jack an Leishmaniose erkrankt. Hierbei handelt es sich um eine Mittelmeerkrankheit, die durch den Stich einer Sand-, bzw. Schmetterlingsmücke übertragen wird. Er bekommt daher täglich Allopurinol (Kosten 15-20 Euro für ca. drei Monate) und muss purinarm ernährt werden. Bei erkrankten Hunden ist es wichtig regelmäßig einen Mittelmeertest beim Tierarzt zu machen (Kosten je nach Tierarzt 80-100 Euro). Auch die Organwerte müssen im Blick behalten werden. Wenn man dies tut, können Hunde wie Jack gut mit der Krankheit leben. Jack zeigt keinerlei Symptome.

Bilder aus der Pflegestelle von November 2020:

Beschreibung:
Jack und Molly wurden am Tor des Tierheimes über Nacht angebunden. Als wir sie frühmorgens fanden, waren sie erleichtert, endlich Menschen zu sehen.

Wir vermuten, das Molly evtl. seine Schwester oder eher noch seine Mutter sein könnte... aber genau wissen wir es nicht.

Jack ist ein sehr lieber, aber auch unsicherer Hund. Vermutlich wurde er nur an der Kette gehalten und kennt ein Leben im Haus nicht.

Er vertraut uns Menschen aber, und mag jede Art der Zuwendung. Er geht auch sehr gerne spazieren. Seine Unsicherheit zeigt er öfter, indem er die Zähne zeigt... aber auf unterwürfige und nicht dominante Art. Er würde niemals etwas Böses im Sinn haben.

Im Rudel ist er noch nicht integriert. Durch seine Unterwürfigkeit, würde er zum Opfer der anderen Hunde werden und deshalb zögern wir noch...

Möchten Sie Jack eine Chance geben? Er hat endlich ein gutes Leben verdient!

   
Copyright © 2021 Zypernhunde e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Besucherstatistik: Heute 361 : Gestern 714 : Woche 3862 : Monat 22244 : Insgesamt 1777120

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online