Helfen Sie uns...!

eine kleine Dauerspende über

 
oder ein Einkauf über

logo claim

weitere Info´s hier..
   

Futterpatenschaft

"Futter hilft Leben retten"

FutterpatenschaftBild2

weitere Info´s hier..

   

Telefonsprechstunde

für Zypern-Hunde mit
Gabi Dahms (Hundeverhaltenstrainerin)
 Donnerstags von 18:30 - 19:30
Tel.: 0151 - 50725557
Gabi Dahms
weitere Info´s hier...

   

1719Ein Teil unserer Hunde haben auch dieses Jahr an Weihnachten wieder persönliche Geschenke bekommen.

Viele Leckereien... für unsere Sorgenkinder gesundes Futter oder Futterzusätze... Larry und Ralph bekamen persönliche Halsbänder... Es war für jeden etwas dabei und alle Hunde haben sich sehr darüber gefreut.

LowriNoch nie hatten wir so viele trächtige Hündinnen wie dieses Jahr im Dezember.

Bei allen Hunden achten wir immer darauf, dass wir sie so schnell wie möglich kastrieren lassen. Leider macht uns aber manchmal die Gesundheit und auch das Gesetz einen Strich durch die Rechnung, denn eigentlich sollten wir jeden Hund 2 Wochen in unserer Obhut behalten, bevor er in unseren Besitz übergeht, um so dem Besitzer Zeit zu geben, seinen Hund bei uns zu finden... was natürlich in den wenigsten Fällen geschieht.

1Von einer Freundin erhielten wir einen Hilferuf. Sie hat in einem Dorf drei Welpen mit ihrer Mutter entdeckt.

Es war nicht etwa so, dass die Welpen und die Mutter kein Zuhause hatten... aber die Art und Weise, wie ihre zypriotsiche Besitzerin sie hält, lässt uns das Blut in den Adern gefrieren.

Die Mutter lebt mit ihren drei Welpen an einer vielbefahrenen Strasse... dort ist sie an einem Pfosten angebunden.


2Als unsere Freundin mit der Besitzerin sprach... und sie auf die Gefahr hinwies, zuckte diese nur mit den Schultern. Es sei nur, weil sie doch den Vorplatz putzen müsse... sonst seien die Hunde in einer Art Kellerraum...

Dass die Welpen aber dort frei an der Strasse liefen, ohne sich der Gefahr der vorbeifahrenden Autos bewusst zu sein... kümmerte sie überhaupt nicht. Was passiert, passiert halt.

Die Welpen, wir haben sie Princess, Tinker und Kevin getauft, sind nun bei uns in Sicherheit... Für die Mutter konnten wir leider nichts machen, aber wir werden es trotzdem nicht aus den Augen verlieren...

Susi von Büren

1Wir genau Barbie und ihre Welpen den Weg zu uns ins Tierheim gefunden haben, wissen wir leider nicht. Wir vermuten, dass sie über den Zaun geworfen wurden... 

Sie waren einfach plötzlich da und Barbie hat sich mit ihren Welpen Schutz unter unserem Container gesucht. Sie dort hervorzulocken, zusammen mit den 5 munteren Welpen, war nicht so ganz einfach... aber wir konnten sie schliesslich überzeugen, das es bei uns doch besser ist, als unter einem Container zu leben.

2So ist Barbie zusammen mit ihren Töchtern Suki, Patty und Ginny und den zwei Jungs Mitch und Hector bei uns eingezogen. Suki und Hector sind bereits für ein Zuhause hier auf Zypern reserviert... Die drei anderen stehen zur Vermittlung, so wie auch ihre Mutter Barbie. 

Barbie ist eine zauberhafte Mutter und lässt sich von ihrer Bande einfach alles gefallen... und die tanzen ihr ganz schön auf der Nase rum.

8Kurz bevor wie das Tierheim schliessen wollten, erreichten uns diese zwei Neuzugänge... die wir Santa und Claus genannt haben.

Claus wurde von seinen Rettern fast überfahren. Er ist spindeldürr und winzig... vielleicht ca. 5 Wochen alt und wurde einfach ausgesetzt. 

Er stinkt fürchterlich, aber für ein Bad hat es dann heute doch nicht mehr gerreicht... dafür konnte er sich kaum satt trinken und auch das Futter hat ihm dann doch sehr geschmeckt. Lange hätte er es ohne Flüssigkeit und Futter nicht mehr geschafft.

7Auch Santa wurde am Strassenrand gefunden. Er trug so etwas ähnliches wie ein Halsband... das wir aber eher als Gürtel bezeichnen würden... Santa ist ein wunderschöner Hundewelpe, der gut genährt ist und offenbar Besitzer hat... die sich aber wohl so gar nicht um ihn kümmern oder sich für ihn zu interessieren scheinen.

Die beiden werden nun erstmal bei uns im Tierheim verwöhnt und mit Liebe überschüttet. Wenn sich in den nächsten zwei Wochen kein Besitzer meldet... werden sie auf der Website zur Vermittlung erscheinen.

 

1Der letzte Container für dieses Jahr hat uns erreicht. Auch dieses mal waren wir wieder überwältigt von den Spenden.

So tolle Sachen waren für unsere Hunde dabei. Neue Geschirre... Halsbänder... Hundebetten... und natürlich wie immer jede Menge Futter.

Auch was den medizinischen Bereich betrifft, konnten wir uns wieder über viele nützliche Utensilien freuen.


Vielen herzlichen Dank für die tollen Sachspenden und an dieser Stelle auch vielen herzlichen Dank an unser tolles Team in Deutschland!

Wir hoffen, das wir auch im Jahr 2018 so weiter machen können!

Susi von Büren und das PAWS-Team

4Rechtzeitig zu Weihnachten haben uns viele Pakete erreicht. Viele Menschen haben an unsere Hunde und auch an uns Helfer gedacht, was uns sehr berührt hat.

An dieser Stelle möchte ich mich im Namen aller Hunde und aller Helfer bei PAWS von ganzem Herzen für die Unterstützung bedanken!

Unsere Hunde und unser Tierheim könnte ohne euch alle nicht so gut funktionieren. Dank der grosszügigen Geld- und Sachspenden, können wir unseren Hunden die bestmögliche Versorgung ermöglichen.

Natürlich ist dies kein Ersatz für ein Zuhause... aber mit der Vermittlung von über 170 PAWS Hunden und vielen Hunden von Privatpersonen, die uns um Hilfe gebeten haben... haben wir auch an dieser Front ein tolles Ziel erreicht. Auch die Vermittlung nach England hat sich gesteigert und dieses Jahr konnten bedeutend mehr Hunde nach England fliegen.

Dies obwohl der Kampf um die Flüge immer schwieriger wird... und es für uns ein grosses Problem darstellt, die Hunde ausfliegen zu lassen... Wir geben nicht auf! Wir werden immer für unsere Hunde kämpfen!

Wir bedanken uns von Herzen und hoffen, dass ihr uns auch im nächsten Jahr so toll unterstützen werdet.

Wir wünschen euch allen eine fröhliche Weihnacht und ein Gutes Neues Jahr!

Susi von Büren und das PAWS-Team

Lee 11Der kleine Lee hatte einen Haarschnitt und sieht einfach super aus. Wir wollten ihm den Sommer ein wenig angenehmer machen, und haben ihn deshalb von seinem langen Fell befreit.

Wir finden, die neue Frisur steht ihm einfach super. 

Niemand kann verstehen, dass der kleine Kerl immer noch kein Zuhause gefunden hat. Er ist ein so grosser Schmuser und nach einigen Anlaufschwierigkeiten, versteht er sich mit seinem Zwingerkumpel Georg super gut.

Lee ist ein kleiner Macho, hat aber das Herz am richtigen Fleck. Vor grossen Hunden hat er Angst, geht aber vorsichtshalber lieber auf Angriff und knurrt eindrucksvoll... 

Der kleine Lee hat soviel Liebe zu geben, wenn er endlich an den oder die richtigen Menschen kommt. Er muss noch einiges lernen, aber das wird er sicherlich mit Bravour meistern.

4Wieder haben wir eine grosse Lieferung aus Deutschland bekommen.

Wie immer sind wir völlig überwältigt... Es ist so toll, was uns die Menschen zukommen lassen.

Da waren viele Geschenke für einzelne Patenhunde, fein säuberlich angeschrieben.

Spezialfutter für Sheba... und unsere Futterkammer ist auch wieder randvoll gefüllt.

Decken und Tücher... Hundebetten... Spielzeug... Leinen... Kinderkleider für unseren Charity-Shop... Spielzeug... Neue Töpfe... einfach unglaublich.

Es waren auch viele Geschenke für Hunde dabei, die in der Zwischenzeit in ein Zuhause gezogen sind... so wie z.B. eine neue Hundehütte für Ursula... warme Decken... und dazu noch berührende Briefe die uns zeigen, wie sehr die Leute in Deutschland mit unseren Hunden verbunden sind.

Natürlich wurde auch für das leibliche Wohl der Helfer gesorgt und es war genug Schokolade dabei, um wieder ein paar kg auf unsere Rippen zu zaubern.

Leider habe ich nicht sehr viele Fotos machen können, da wir voll und ganz mit auspacken uns sortieren beschäftigt waren, aber ein paar Eindrücke kann ich trotzdem vermitteln.

Ich möchte mich im Namen von PAWS von Herzen bei unseren Freunden und Gönnern ebenso bedanken, wie bei meinem Team in Deutschland, das uns so toll unterstützt.

Susi von Büren / PAWS Team

Betty BoobIm Oktober dieses Jahres wird Betty Boob sagenhafte 16 Jahre alt werden. 14 Jahre davon hat sie im Tierheim verbracht... unglaublich aber wahr. Zusammen mit Ursula ist sie damit die letzte Residentin, die noch das alte Tierheim erlebt haben.

Wir wissen nicht, wieviele Jahre Betty noch haben wird. Viele werden es voraussichtlich nicht mehr sein... aber auch wenn es nur 1 Jahr... 1 Monat... 1 Woche ist... es wäre wenigstens noch ein Leben in einer liebevollen Umgebung, wenn ihr jemand diese Chance geben könnte.

Susanne von Büren / PAWS

Jowatt 01Wir waren so glücklich, als eine in unseren Augen *tolle* Familie kam, um Jowatt eine Chance zu geben. Alles schien zu passen, vor allem die Gemeinsamkeit von Jowatt und der kleinen Tochter. Beide haben nur ein Auge...

Wir einigten uns auf zwei Wochen Probezeit... und die vergingen ohne Probleme. Wir waren so glücklich und eigentlich waren wir uns alle einig: Die Familie ist perfekt.

Wieder einmal war alles mehr Schein als Sein.... 

Nach sage und schreibe 12 Wochen bemerkt die Familie plötzlich, das Jowatt bellt... und angeblich Dinge ankaut. Vielleicht verstehen sie, dass es uns schwer fällt, das zu glauben... vor allem, weil es für alles eine Lösung gibt... und auch Gründe.

Pebbles 01... und wartet nur noch auf den Startschuss...

Pebbles ist vorbereitet für ihre Reise nach Deutschland. Ihre Zähne wurden saniert und sie hat alles gut überstanden. Wir hoffen, dass sie bald in ihre Pflegestelle in Deutschland fliegen kann.

Vielleicht findet dann auch sie, so wie ihr Kumpel Gandalf, nach 10 Jahren Tierheim... ein tolles Zuhause.

Wir hoffen, dass der Traum bald wahr wird. 

10 Jahre Tierheim sind genug. Jetzt soll sie endlich das andere Leben entdecken.

 

Jussy 1Vor ein paar Tagen bekam ich einen Anruf von Matt, dem Leiter von PAWS.

Er fragte mich, ob ich notfallmässig einen Hund schären kann, den sie dem Besitzer abgenommen haben.

Es handelte sich um einen Pudel, der so sehr geliebt wurde von seiner Familie. Er hat sein ganzes Leben an einer 1 m langen Kette verbracht, ohne Schutz vor Regen, nur draussen.
Es benötige lange Gespräche, um sie davon zu überzeugen den Hund abzugeben. Sie sagten, der Hund sei 16 Jahre alt....

Sheba6 01Sheba6 12Es ist nicht das erstemal, dass ich hier versuche, auch einem Leishmaniosehund eine Chance zu geben... aber zum erstenmal zeige ich das Ausmass der Krankheit von Beginn an. Sheba findet man hier in der Vermittlung.

Das Foto rechts entstand 2 Wochen nach Beginn ihrer Leishmaniosebehandlung und eine deutliche Verbesserung ist bereits sichtbar.

Eric 01Leider hat sich Eric im Tierheim das Bein gebrochen. Wie es genau passiert ist, wissen wir nicht. Wir wurden durch sein schreien darauf aufmerksam und es hat uns fast das Herz gebrochen, ihn in diesen Schmerzen zu erleben.

Laut Tierarzt kann man nicht operieren, auch weil er noch im Wachstum ist. Wir hoffen nun, dass es trotz seinem aktiven Verhalten, abheilt.

Eric ist so unglücklich, weil er nicht toben kann, nicht mit anderen Hunden zusammen ist... und es ist für uns nur schwer zu ertragen, ihn so zu sehen...

Wir hoffen sehr, dass sich für ihn endlich eine Familie finden wird!

5Und wieder ist ein Container mit Spenden, Futter und Boxen bei uns angekommen. Wir freuen uns auch jetzt wieder sehr darüber. Die Ankunft und das Auspacken der Spenden, ist immer ein wenig wie Weihnachten, auch wenn bei uns noch fast sommerliche Temperaturen herrschen.

Diese Ankunft war auch ein kleines Abenteuer, da Pete und ich alleine im Tierheim waren. Der Lastwagenfahrer, der die Ladung brachte, war zwar sehr, sehr nett... aber leider auch völlig ignorant, unseren Tipps gegenüber.

Ice2 13Die ganze Beschreibung und mehr Fotos zu Ice finden Sie hier!

Ich möchte auch hier versuchen, noch mehr auf Ice aufmerksam zu machen!

Wir vermuten, dass Ice nie wirklich sozialisiert worden ist und sehr schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat. Sie weiss nicht wirklich, wie sie sich Menschen gegenüber verhalten soll und hat sich dabei ihre eigene Vorgehensweise gebastelt, die leider nicht mit allen Menschen kompatibel ist.

Ice ist in ihrem Wesen sehr besonders. Beim ersten Zusammentreffen im Tierheim, bekam auch ich ihre Zähne zu spüren. Sie war unsicher, hatte grosse Angst und ging in die Verteidigungshaltung, so bald ich mich ihr näherte. Sie warnte mich mehrmals, griff nicht einfach an... aber als ich versuchte sie zu streicheln, packte sie zu.

 

Scrubby 16Scrubby hatte bis jetzt soviel Pech in seinem Leben. Er hatte einen Besitzer... endete in der Tötungsstation... und nur durch viel Glück ist er dem Tod von der Schippe gesprungen und bei uns gelandet.

Als er zu uns kam, war er sehr mager, sein Fell war ungepflegt.

Dann verliebte sich ein englisches Ehepaar in ihn und wollte ihn in Pflege nehmen, mit der Option, ihn zu behalten... aber auch da währte sein Glück nicht lange.

Die Leute hätten ihn nur zu gerne behalten, aber die Nachbarn machten einen Strich durch die Rechnung, weil Scrubby ab und zu gebellt hat.

Wieder zurück im Tierheim, ist er schöner, als jemals zuvor... gepflegt, hat auch einiges gelernt... aber das hilft ihm nicht weiter.

Scrubby ist todunglücklich und braucht dringend ein Zuhause!

Lucky8 01Lucky's Geschichte können Sie hier lesen. Leider ist Lucky Leishmaniose positiv getestet worden.

Unser Tierheim steht unter ständiger Beobachtung durch die Amtsveterinäre, da wir eines der wenigen lizenzierten und offiziellen Tierheime sind. Viele andere Tierheime arbeiten illegal und entgehen so dieser Kontrolle und Überwachung.

Monatlich bekommen wir Besuch von einem Amtsveterinär und es wird kontrolliert, ob wir uns an die Vorgaben halten.

 

Blackie2 01Blackie hat in seinem Leben noch nichts Gutes erfahren. Er wurde schon als kleinster Welpe auf einem Grundstück gesichtet, zusammen mit einem anderen Hund.

Der andere Hund, wie auch der Mann, der zeitweise auf dem Grundstück lebte, haben Blackie gequält. Es war, als wäre Blackie für alle nur der Fussabtreter und Störenfried.

Als eine Nachbarin bemerkte, das Blackie nun alleine auf dem Grundstück ist und während Tagen weder Futter noch Wasser hatte, begann sie sich um ihn zu kümmern, so gut es eben ging.

   
Copyright © 2018 Zypernhunde e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Besucherstatistik: Heute 62 : Gestern 273 : Woche 2130 : Monat 8748 : Insgesamt 1121576

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online