Helfen Sie uns...!

eine kleine Dauerspende über

 
oder ein Einkauf über

logo claim

weitere Info´s hier..
   

Futterpatenschaft

"Futter hilft Leben retten"

FutterpatenschaftBild2

weitere Info´s hier..

   

Telefonsprechstunde

für Zypern-Hunde mit
Gabi Dahms (Hundeverhaltenstrainerin)
 Donnerstags von 18:30 - 19:30
Tel.: 0151 - 50725557
Gabi Dahms
weitere Info´s hier...

   
tn news 360 0Wie in jedem Jahr und wie überall auf der Welt fahren wieder viele Menschen in ihren wohl verdienten Sommerurlaub.
Auch hier auf Zypern ist es nicht anders. Selbst wenn die Menschen hier leben, wo andere Urlaub machen, die Auszeit vom Alltäglichen muss schon sein. Und was, wenn keiner da ist, um die anstehenden Arbeiten zu übernehmen? Macht doch nichts, dann machen wir „zu" - Betriebsferien das ist auch in Großbetrieben Deutschland nichts ungewöhnliches. Aber kennen Sie hier ein Tierheim, das die Pforten in der Urlaubszeit schließt? In Zypern ist es fast normal und einige der öffentlichen Pounds werden im August geschlossen da die Angestellten im Urlaub sind. Und was ist mit den Hunden? Leider bedeutet es für die vielen Hunde die dort sitzen den sicheren Tod.
Uns erreichten diese Woche diese Bilder mit einem Hilferuf verbunden, die Tiere aufzunehmen und ihnen damit das Überleben zu sichern.

Das Lied "How Much is that Doggie in the Window" von Patti Page wurde vor 50 Jahren aufgenommen. Nun hat sie es neu aufgenommen und es heißt nun: "Do you see that Doggie in the shelter". Sie berichtet in diesem Song über das Leben eines Tierheim-Hundes und kämpft damit gegen die Massenzucht.

Ihr Zypernhundeteam


Patti Page music video from Gary Kaskel on Vimeo.

Liebes Zypernhunde-Team!

tn news 350 0Verschmust, stubenrein, lebensfroh und ganz und gar freundlich zu Hund, Katz und Kindern (und im Gegensatz zu unseren Hunden maschinenwaschbar :-), das ist unsere ganz besondere Hunderasse für Euch! In liebevoller Handarbeit haben meine Mama und ich eine Menge kleiner und größerer Kuschelhunde genäht, um die Hälfte des erzielten Verkaufspreises an Zypernhunde e.V. spenden zu können. Das Schicksal von Dooly hat den entscheidenden Impuls gegeben – seit unsere kleine Molly von Zypern zu uns kam, verfolgen wir mit großem Interesse alle Neuigkeiten von der Insel. Dass wir mit den Kuschelhunden nicht nur Euch helfen, sondern auch ein Lächeln auf die Gesichter unserer und aller Kinder zaubern konnten, hat uns große Freude bereitet. Nachdem wir nicht nur Hundebesitzer angesprochen haben, wurden alsbald auch Katzen, Ponys, Elefanten und Eulen bei uns bestellt und natürlich ebenso liebevoll gefertigt. Und wie im wirklichen Leben gleicht kein Tier dem anderen, jedes ist einzig in seiner Art! Meine Kinder haben alle Tiere probegekuschelt und für gut befunden. Und Molly... Also, die muss vom guten Zweck gewusst haben, denn sie hat nicht einmal beim Fotografieren auch nur ein einziges der Kuscheltiere zerknabbert! Wir haben noch einige der Tierchen übrig, sie kosten zwischen 6,- und 15,- EUR. Gerne nehmen wir Bestellungen entgegen, damit Dooly und all den anderen armen Seelen, die in Eurer Obhut sind, möglichst gut geholfen werden kann. Die Beträge sind zwar ziemlich überschaubar, aber auch „Kleinvieh macht Mist"! Wir wünschen Euch und allen Hunden auf Zypern viel Kraft zum Durchhalten und viele, viele Menschen mit Herz, die – wie ihr! – etwas bewegen wollen.

Liebe Grüße aus Bayern

tn news 341 0Dankeschön an die fleißigen Sachspender!
Unsere unermüdlichen Sammelstellen bekommen immer wieder von tierlieben Menschen Futter, Leckerchen, Decken, Körbchen, Leinen, Halsbänder, Spielzeuge und, und, und, und. Ohne diese Sachspenden, die ein so wichtiger Baustein der Versorgung der Hunde auf Zypern sind, würde es den Schnuffies nur halb so gut gehen. Weiche Liegeplätze würden fehlen, die Hunde müssten auf Beton und Schotter schlafen. Spielzeug stünde nicht zur Verfügung, und Spielen bedeutet gerade auch für die jungen Tiere eine Abwechslung vom Tierheimalltag. Und vor allem so mancher Magen wäre nicht ganz so gut gefüllt. Das Verwöhnen mit Leckerlies, was hier in Deutschland so normal für die Tiere ist, ist für unsere Schützlinge eine willkommene Ausnahme. Eine Ausnahme, die Sie liebe Spender möglich machen. Wir danken Ihnen herzlich für Ihr Mitgefühl, dass Sie immer wieder an die Tiere in Not auf Zypern denken und Ihnen Ihre Verbundenheit durch die Spenden ausdrücken.
Wir und die Hunde brauchen Sie und danken Ihnen für Ihr Engagement!
Ihr Zypernhunde-Team

(Der Hund auf dem Bild gehört nicht mit zur Sachspende.... sondern fand die ganzen Sachen einfach toll!- genau wie wir!)
tn news 332 0Dank an einen großen Freund der Zypernhunde.......

Eine tolle Idee und eine große Hilfe für die Zypernhunde
Vor einigen Wochen erhielten wir folgende Ankündigung: "Ich plane Ende Mai eine größere Geburtstagsfeier und würde gerne meinen Gästen, anstelle von Geschenken, Ihre Organisation für eine Spende ans Herz legen. Da mir durch eigene Urlaube und vor allem die Berichte meiner Partnerin, die mehrfach auf Zypern im Tierschutz aktiv war, das Tierelend auf Zypern persönlich bekannt ist, fühle ich mich den Zypernhunden sehr verbunden."

Über diese Ankündigung haben wir uns natürlich sehr gefreut. Doch niemals haben wir damit gerechnet, dass bei dieser Geburtstagsspendenaktion die unglaubliche Summe von 4.085 € für die Zypernhunde zusammen kommen würde!

Wir und all unsere fellnasigen Schützlinge, denen wir mit dieser Zuwendung ein Leben in Sicherheit und Würde ermöglichen können, schließen uns den Gratulanten an und danken dem Jubilar und seinen Gästen von ganzem Herzen für dieses großartige Geschenk an die Zypernhunde.
Vielen tierlieben Dank !
Hazel, Sandra & Stefan und das gesamte Team
tn news 330 0„Notfelle"
Wer macht mit? Welpenfutter statt Luxus
Unsere Leute auf Zypern wissen nicht mehr ein und aus. Wie häufig im Leben ist es vor allem das Geld das fehlt und es geht dabei nicht um Luxus sondern nur um das nackte Überleben. Geld für notwendige tierärztliche Versorgung der Schnuffis, Geld für Welpenfutter, Geld für die Sicherstellung der Ausreise der Glücklichen, die vermittelt wurden oder eine Pflegestelle ergattert haben, und, und und, und dann immer auch mal wieder die ungeplanten manchmal unbezahlbaren OPs für Notfälle. Immer wieder fragen wir uns, was können wir noch mehr tun? Auch wir schwimmen nicht in Geld und doch wenn ich darüber nachdenke, gibt es viele Dinge, an denen wir sparen könnten.

tn news 328 0Ein „Sorgenkind" wird zum „Glückskind"
Der arme kleine Whiskey kam als junger Hund ins Tierheim und weil er so ängstlich war, konnte er nicht in die Vermittlung. Da leider die Tierheime auf Zypern ständig überfüllt sind, gab es niemanden, der sich intensiv um Whiskey kümmern konnte und so wurde Whiskey zum Patenhund, zum sogenannten Schattenhund.

Sechs lange Jahre lang lebte er in seinem Zwinger mit weiteren ängstlichen Hunden zusammen. Nachdem diese nun alle ein Zuhause in Deutschland gefunden hatten, wollte man auch Whiskey die Chance auf ein Zuhause geben.

Die Hundetrainer vor Ort auf Zypern fingen an, mit Whiskey zu trainieren und nach 3 Monaten zeigte Whiskey so erfreuliche Trainingserfolge, dass man sich vorstellen konnte, dass er in einer Familie durch liebevolle Zuwendung auftauen und seine Ängste verlieren könnte.

Jetzt brauchte man nur noch eine Pflegestelle in Deutschland mit einem souveränen Hund, die Whiskey an die Pfoten nehmen können und ihn seine neue Welt zeigen.

Wie Ihr bestimmt schon gelesen habt, hatte ich sehr viele emotional bewegende Erlebnisse auf Zypern.
Seitdem habe ich immer wieder vor Auge,- den Zustand der Hunde,- wenn sie aufgegriffen oder entsorgt werden, wie in den Tötungsstationen.

Aber dann erleben wir es immer wieder , diese kleinen Wunder, das diese teils sehr geschundenen Hunde uns immer wieder neu vertrauen, sobald wir ihnen das Gefühl der Liebe und Geborgenheit geben, wie ich das persönlich sehr intensiv erlebt habe bei Stacey , Highway und Fairy.

Es war fürchterlich, die Hunde in den Heimen zu sehen, oder im Municipalitypound, und noch schlimmer überwiegte das Gefühl, das ich (wir) sie nach einigen Streicheleinheiten wieder zurück lassen mussten.

Dieser Blick in ihren Augen, nimm mich mit, werde ich nie vergessen.

Micky ist eine fröhliche, kleine (38 cm), lustige Flitzpiepe, der leider unverschuldet ein neues Zuhause sucht.
Er ist geimpft, gechipt, kastriert, stubenrein, verträglich mit anderen Hunden sowieso, gerne in Bewegung und wünscht sich eine unternehmungsfreudige Familie, Einzelperson, die viel mit ihm unternimmt. Er findet Katzen und Vögel toll zum Jagen, was man ihm jedoch mit Konsequenz abgewöhnen kann. Leider kann er dort, wo er jetzt lebt, nicht mehr soo lange bleiben, und deshalb wäre es toll, wenn Sie sich bald entschließen könnten, Micky ein neues Zuhause zu geben.

Was wir natürlich nicht unerwähnt lassen möchten: Micky rennt und tobt auf drei Beinen, was seiner Lebensfreude aber nicht im Wege steht!
Er ist ein stets gut gelaunter Hund, der sich wünscht, so geliebt zu werden, wie er ist.

Bei Interesse und für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ihr Zypernhundeteam
Liebe Zypernhunde-Freunde!
Am 21.4.2012 hat die JHV/MV in Oldenburg stattgefunden und der nachfolgende Vorstand wurde von den Mitgliedern gewählt : 1. Vorsitzende Hazel Hawes, 2. Vorsitzende Sandra Lübben und Schatzmeister Stefan Sander. Der Vorstand arbeitet mit dem durch die Mitgliederversammlung gewählten Schriftführer Matthias Lück zusammen und natürlich bleibt unsere Barbara Bahlburg als wichtigste Kontaktperson für die Belange auf Zypern/CYDRA unsere stetige Ansprechpartnerin und arbeitet diesbezüglich eng mit dem Vorstand zusammen.
Wir bedanken uns für das Vertrauen und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit und ein erfolgreiches Jahr 2012 im Sinne der zypriotischen Fellnasen!

Der Vorstand
nebst
Matthias Lück
und Barbara Bahlburg
So.... nun ist es soweit- Kouri hat sich seine 9 Patenhunde aus der Weihnachtsverdopplungsaktion ausgesucht.... Oder frei nach dem Motto: „Gut Ding will Weile haben! 

Folgende Patenhunde können sich freuen: Katy, Benjamin, Bess, Ben, Benson, Betty, Bert, Elizabeth und Thomas.

Vielen lieben Dank im Namen der Patenhunde an Kouri!
tn news 292 0Heute habe ich Paddy in seiner Pflegestelle besucht und konnte die Tränen nicht unterdrücken.

Nach all seinen Irrwegen, ist er endlich ein glücklicher Hund. Er lebt dort als einziges Tier und ist einfach nur glücklich, spielt, rennt und macht den Pflegeltern nur Freude.

Sie haben festgestellt, dass Paddy vor grossen Hunden Angst hat. Von daher sollte Paddy in einem Zuhause eher als Einzelhund, oder zu einem lieben, kleineren Hund gehen... falls er irgendwann das Glück haben wird und vermittelt wird...

Neue Bilder finden Sie unter *Unsere Hunde* Paddy.. oder auch unter Patenhunde, bei denen Paddy auch zu finden ist... ebenso ein Video, das ihn in seiner Pflegestelle zeigt.

Wir hoffen immer noch, dass jemand sich in den kleinen Unglücksraben verliebt. ;-)

Ihr Team von Zypernhunde
tn news 286 0Charlize hätte fast ihren Frisörtermin absagen müssen, die kleine Dame hatte sich einen Magen-Darm-Virus eingefangen. Ihr ging es ziemlich schlecht und ein Besuch beim Tierarzt war nötig. Charlize bekam eine Spritze, die sie gar nicht toll fand und für ein paar Tage Diätfutter. Herr S. und seine Nachbarin haben für sie gekocht und Charlizes Appetit kehrte schnell zurück. Nun ist sie wieder gut drauf und der Frisörtermin musste doch nicht abgesagt werden.

Charlize benahm sich, wie es sich für eine ältere Dame gehört, vorbildlich. Sie ließ alles geduldig über sich ergehen und fand das Ergebnis wohl auch sehr zufriedenstellend, denn sie wirkt gleich um ein paar Jahre jünger.

Allen ein schönes Osterfest und viele Grüße im Namen von Charlize
tn news 276 0Einige Tage nach Ostern 2008 habe ich auf Zypern im Hotel Aldiana meine Welpen auf die Welt gebracht. Vorher wurde ich, als ich trächtig wurde ausgesetzt. Bei der Nahrungssuche wurde ich oft geschlagen und verjagt.Voller Angst von den Schlägen und dass mir jemand meine Welpen wegnehmen könnte, bin ich immer ganz geduckt gelaufen.

Emanuele ein Mitarbeiter im Hotel war es dann, der mich und meine Welpen zum Tierarzt gebracht hat. Zwei Wochen später kam Emanuele mit einigen anderen Menschen zu mir, die ich vor lauter Angst auch wieder kräftig angebellt habe. Meine Welpen wurden auf den Arm genommen und gestreichelt, aber auch ich habe ein paar Streicheleinheiten bekommen. Das war ein schönes Gefühl. Einer von den Menschen ist mit mir dann Gassi gegangen. Die Sonne schien, es war ein wunderschöner Tag, aber am Anfang hatte ich auch vor diesem Menschen wahnsinnig viel Angst und ich nutzte die volle Länge der Leine aus, um so weit wie möglich von ihm wegzukommen. Nach einiger Zeit hockte er sich einfach hin und hielt mir seine Hand hin. Gibt es etwa doch Menschen die nicht böse sind?

Wir wünschen allen Zwei- und Vierbeinern schöne Ostern! Viel Spaß beim Ostereier suchen und den ausgiebigen Spaziergängen im Kreise der Familie.
Damit Sie schon den nächsten "Familienausflug" planen können........zur Vorabinfo: Das Zypernhunde-Sommerfest findet dieses Jahr am 4.08.2012 in Oldenburg statt. Weitere Infos folgen dann selbstverständlich noch-
aber jetzt erstmal FROHE OSTERN vom
kompletten Zypernhunde-Team!
   
Copyright © 2019 Zypernhunde e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Besucherstatistik: Heute 467 : Gestern 412 : Woche 3576 : Monat 7931 : Insgesamt 1334588

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online